Der Fliegen-Shop - RRR Rolf Renell Fly Fishing Der Fliegen-Shop - RRR Rolf Renell Fly Fishing
Kategorien
 (2)
 (581)
 (180)
 (23)
 (54)
 (49)
 (57)
 (228)
 (24)
 (46)
 (7)
 (18)
 (6)
Kurse & Termine
Fliegenfischerkurse
Workshops & Seminare 
Sonstiges

Über uns ...

Preis & Leistung?

Fliegenschnurpreise?
Unsere Fliegen 
Beratungscheck
Kundenfeedback
Showroom
Photogalerie
Berichte
Tipps & Infos
Partner / Links
Wasserstand Kyll  




Sie suchen Gewässer?
Berg.  Land  /     Köln?

News
Mallorca Spin- & Fly Fishing Camp - Nach dem grossen Erfolg (...hier nochmals Danke an alle Teilnehmer!!!) haben wir bereits wegen der aktuellen Nachfrage einen ersten Termin für 2018 festgelegt!
Vom 12.März - 18.März 2018 startet unser nächstes Frühjahrs Urlaubs-Kursseminar zum Fliegenfischen auf Mallorca!
Wer dabei sein möchte meldet sich möglichst bald schon bei uns - 8 Plätze sind vorhanden!...in den nächsten Tagen stellen wir zahlreiche Bilder & Filme von 2017 ins Netz!
Verbinden Sie Kurzurlaub auf entspannte Art & Weise mit Ihrem Fliegenfischerkurs!Weitere Infos folgen in nächsten Wochen hier!


Die neuen Wathosen und Watschuhe von Wychwood sind am Lager- "Gorge" heisst die neue Linie, seien Sie gespannt!

Äschen-Workshop an der Wiesent! - 25.10. - 29.10.2017! - fully booked!

Kais Kleine Kolumne
...Kai informiert und konfrontiert Euch hier ab und an mit wichtigen & unwichtigen, abstrusen, nachdenklichen, nützlichen, ausgefallenen oder gar scheinbar abwegigen Dingen und Informationen aus der ach so großen Welt des Fliegenfischens!
Kritisch & polarisierend mit eigenem Humor!
Klick in Kais Welt!
 

Mai/Juni 2017

...Ja May !

Duffers Fortnight

...da ist sie wieder, die berühmte Zeit am Wasser wo jeder seinen Fisch fängt !..angeblich...,

..trotzdem springen Sie nicht freiwillig in den Kescher.War gerade ein paar Tage an unserem geschichtsträchtigsten Maifliegenwasser in Deutschland - der Wiesent!

... auch spannend zu sehen wie sich Dinge scheinbar ändern, nix mehr mit gepflegtem Tweed und gespliesster Rute.Nix mehr mit Codex oder zumindest nettem Gespräch am Wasser..., der Befischungsdruck an einigen Stellen nimmt massiv zu, Gewässermanagement wird nur noch an wenigen Stellen betrieben.Jogginghose, sicherheitshalber gepaart mit kurzer Sporthose, das Ganze in pinken Gummistiefeln..., "geworfen" wird eine 5er Plastikrute mit #8 Schnur...und los geht das "dreschen des Wassers"...,..verirrt sich ein Fisch kommt schonungslos der mitgeführte Aquarienkescher zum Einsatz.

...ok, vielleicht nur eine Momentaufnahme, ein "schlechter" Tag...ob Tweed oder Bonanzarute ist mir eigentlich völlig wurscht...schön wäre wenn die Passion und der Fisch gewürdigt blieben...wär schon ein Erfolg!

Daher nicht wundern wenn die Tagesscheinkartenpreise mal wieder in die Höhe schnellen.Leider eine meist sinnvolle Regelung um Wasser und Natur länger zu erhalten.

...hab noch ne Verabredung...in rot getupft ,

Petri !

Euer Kai!


Febr./März 2017

Saison, Saison , da naht sie!

Wieder schneller als ich

Ich weiss noch ganz genau wie ich im letzten Herbst & Winter mir selbst einbläute - kümmer dich um dein Tackle, nicht mehr solange warten zum herrichten und pflegen wie letzte Saison...tja, was soll ich sagen...wieder auf dem letzten Drücker Leinen gesäubert, Vorfächer gecheckt und noch schnell zu Laden meines Vertrauens gestolpert um mich mit allerletztem Material zu versorgen...was fürn Stress...warum macht man das, bzw. ich ....andere streicheln ihre Ruten durchgängig ab Ende der Schonzeit um sie auf Arbeitstemperatur zu halten.

Nö, ist mir zu aufwendig, da muss Rute mal mit Rolle allein auskommen.

Auch für mich Schonzeit!

..., oder, bin ich da anders..., ok, ich nehms mir nochmal vor, gelobe Besserung und werde berichten.

Nun raus ans Wasser, (noch) kalte Füsse holen!

Petri! & guten Saisonstart!

Euer Kai !


Dez./Jan.16/17

Birkenstock am Bindestock

Der umweltbewusste Fliegenfischer trägt Biolatschen aus zertifiziertem Anbau. Er bindet seine Trockenfliegen mit Hahnenbälgen vom Wochenmarkt und seine Haken sind, dem Gewässer zu Liebe, garantiert nickelfrei...
Übrigens: Seine Pachtbeteiligung kostet das Doppelte vom Normalen. Es werden nur Bioforellen besetzt.
Also. Immer schön auf die Umwelt achten und öfter mal mit dem Rad zum Fischen fahren...aber das war ne andere Geschichte...

Frohes Fest!


Euer Kai


Juli/August 2016

Diagnose: Zahnriemen

Ein kleiner Knall und vom einen auf den anderen Moment hatte ich ein Leben ohne Auto vor mir. Kurz nach dem ich den Wagen beim ADAC abgestellt hatte, sagte ich zu meiner Frau, Scheisse! Meine Weste ist noch im Kofferraum. Dies konterte Sie gelassen mit der Bemerkung...ist egal, es sei denn du fährst mit dem Fahrrad zum Fischen...! Da hab ich dann einfach mal nichts mehr gesagt.

Die nächsten Tage zogen sich wie Kaugummi und ich konnte immer besser nachfühlen wie es sein muss auf kalten Entzug gesetzt zu werden. Aber wofür habe ich schließlich eine Monatskarte des örtlichen Busbetriebes!? Also, Wathose an, Ersatzweste vom Hechtfischen drüber und los. Die Blicke der Mitfahrenden konnte ich einteilen in zwei Kategorien. Einfach abfällig und angewiedert oder anerkennend nickend. Ich glaube jedoch, dass die zweite Gruppe mein Outfit einfach für die Uniform eines SEK-Beamten hielt. Vielleicht tat das Rutenrohr das seine dazu...

Als ich nach einem schönen Fischtag zurück zum Parkplatz lief, musste ich feststellen, dass mein Auto ja da nicht drauf stand und schlenderte bewusst gelassen zur Bushaltestelle. Als ich aufstand und sich auf meinem Sitz eine kleine Fütze gebildet hatte, konnte ich schließlich auch keine Blicke der zweiten Kategorie mehr entdecken...

Also, gehts raus und fischt. Wie ihr da hin kommt, sei euch selber überlassen! Ich geh jetzt aber mal schnelle auf mobile.de

Euer Kai


Mai/Juni

Was los da draussen?

Als Fischer ist man ja Kummer mit Wetter durchaus gewöhnt, schliesslich gehörts ja dazu...zumindest der Umgang damit.Vernünftige Klamotten an, fertig!

Leider können wir es nun nicht beeinflussen - leider , so schauen wir seit Wochen fast deutschlandweit in braune hohe Fluten und fischen ist nicht.Will da gar nicht kümen, andere haben Ihren Hausstand verloren oder gar schlimmeres erlebt - die Natur schlägt zurück, so siehts aus.Wers immer noch nicht versteht dem ist glaub ich auch nicht zu helfen.Hoffen wir das es noch ein Einsehen gibt und uns noch ein paar schönere Tage bis Saisonende bevorstehen.

...so komm ich mal zu anderen Dingen die ich sonst immer schiebe weil.......fischen !!!!

Wünsche allseits trockene Socken,

euer Kai


März/April 2016

Rückmeldung

Ich frage mich was heutzutage schlimmer ist... Monate lang nichts Schreiben oder das Falsche? Also meine Hand voll Leser sind sauer wenn ich nichts schreibe...und das nehme ich mal als Lob. Herr Erdogan ist allerdings immer sauer wenn man was schreibt. Der soll mal schön die Deutsche Satire in Ruhe lassen und sich die Angelmagazine vorknöpfen...Uiuiui...vielleicht regt er sich dann auch auf, weil er es für Satire hält...

Also, ich lebe noch und schreibe auch noch.

Bis ganz bald ohne Maulkorb und Strafverfolgung...

Euer Kai


Keine Weihnachtsgeschichte - dafür aber ein großes Danke an Euch!

Dez./Jan 2015/16

...wenn man so die letzten Wochen mal an sich vorbei passieren lässt, glaube ich brauch man nicht große Gedanken bemühen um zu wissen was jeder sich und seinem nächsten wünscht oder sollte!

Daher auch von mir kein großes Weihnachtspallaver, Rolf & Team und ich danken mal wieder sehr für euer Vertrauen in uns und den Fliegen-Shop und freuen uns auf ein gesundes und friedliches 2016 mit euch!

...dann auch wieder mit frischen Gedanken aus der Flifiwelt oder sonstigem Kopfgerödel zum Thema oder auch keinem Thema,

in diesem Sinne,

Euer Kai!


Sept./Oktober 2015

Eine Geschichte , 2 Erzählungen - oder Hipster vs. Old School

An einem wunderschönen Morgen an meiner Hausstrecke, versuchte ich mein Glück auf Bachforellen. Zunächst zog ich meine Wathose an und montierte an das Vorfach meiner Lieblingsgerte eine kleine Hexe. Nachdem ich die Schnur einmal umgelegt hatte, begann die Fliege über die Oberfläche zu schliddern. Eine schöne Forelle kam angeschossen und es folgte ein satter Stieg! Nach tollem Kampf konnte ich die Rotgetupfte schließlich sicher im Unterfangkescher landen und vorsichtig zurücksetzen…

An einem wunderschönen Morgen an meinem Homepool, versuchte ich mein Glück auf Brownies. Zunächst zog ich meine Waders  an und montierte am Leader  meines favorited sticks eine kleine Witch. Nachdem ich die Schnur einmal gemended hatte, begann die Fliege über die Oberfläche zu dreggen. Eine schöne Trutte kam angeschossen und es folgte ein satter Rise! Nach tollem Fight konnte ich die Redpointed schließlich sicher im Net landen und vorsichtig releasen…

Euer Kai!



Juli/August 2015

Ich hätte gern ein anderes Hobby

– oder:  Die Woche ist leider scheiße“

Wie unbeschwert muss das Leben als Marathonläufer sein. Ein paar Schuhe, ein Shirt und gesunde Füße und schon kann es losgehen mit der großen Leidenschaft!

Ich für meinen Teil habe da nur so komplizierte Hobbies. Beim Tennis brauche ich stets einen Partner, wenns Spaß machen soll, möglichst auch noch in ähnlicher Spielstärke. Bei meinem nächsten Hobby, dem Skifahren, geht es dann schon recht extrem um die äußeren Rahmenbedingungen. Schnee, Wetter und Wind können da schon entscheidende Faktoren sein. Pulverschnee und Sonne können da erst für eine richtig geile Woche sorgen!

…Und dann noch das Fischen: Wasserstand, Wassertemperatur, Windrichtung, Luftdruck, Insektenvorkommen…um nur ein paar Einflussfaktoren zu nennen! Auf vielen Reisen, die ich für meine Hobbies Ski fahren und Fischen schon unternommen habe, lässt sich doch immer wieder eine Gemeinsamkeit erkennen: „Letzte Woche war gut!“ und „Nächste Woche soll gut werden“ sind die meist gehörten Sätze auf meinen vielen Reisen. Also gut! Nächstes Jahr komm ich nächste Woche!

Also: Auch bei „normalen“ Bedingungen was draus machen. Spaß gibt’s auch abseits der Piste. In dem Sinne, AB ANS SOMMERLICHE (HOCH)WASSER!

Euer Kai




Mai/Juni 2015

Getüddel

...zuweilen wundert man sich beim Blick in die Fliegenbox was man da so alles seltsames getüddelt hat. Die ein oder andere Exotin, stellt man dann fest, ist gar nicht so alt wie man dachte, sondern ist einem feucht fröhlichen Bindeabend mit freunden entsprungen. Da wird mir dann immer wieder klar, dass gerade das Experimentieren einen grossen Reiz des Fliegenbindends ausmacht...ist es nicht viel geiler einen schönen Fisch auf eine Scharmhaar-Dackel-Pupa zu fangen als auf eine schnöde März-Braune??? Also, frisch an den Stock und alles kann, nix muss... 


Euer Kai


März/April 2015

Saisoneröffnung


Der Fluß ist aufgegangen,

die goldnen Nymphen prangen,

im Busche hier und da...

Der Wald(emar) fischt schwarz und schweiget,

und aus der Wiesent steiget,

die Bachforelle wunderbar.



Jan./Februar 2015

Sicher im Netz…oder wann brauche ich einen Kescher?

Auf einem Schwedischen See fischte ich vor ein paar Jahren mit dem Popper und bekam prompt eine sehr stattliche Regenbogenforelle ans Band, die an der 4er Rute richtig Alarm machte. Mein Kumpel hatte die Kamera schon gezückt, als der Fisch mir mangels Landehilfe direkt am Boot entkam. Damals hätte ich gerne einen Kescher gehabt und ein paar Erinnerungsfotos von dem Fisch hier heute angehängt. Aber seien wir doch mal ehrlich. Brauchen wir im Knöcheltiefen Wasser einen Kescher um eine 40er Forelle zu landen? Wenn ich mir da im Internet diverse Filmchen ansehe, gewinne ich schnell den Eindruck, dass die Menschen gerne „auf Nummer sicher gehen“, damit der Fisch auch sicher im Netz landet…und damit meine ich durchaus auch das Internet, nicht nur das Keschernetz. Eine große, alte Äsche nach anstrengendem Drill im schnellen Wasser zuerst keschern und dann minutenlang in die Linse halten und Ihre Rückenflosse immer wieder mit den Händen aufstellen? Nein, da bevorzuge ich das schnelle Lösen des Fisches noch im Wasser. Ok, ich gebe zu, die Fotos von einem Schwall sind meist nicht ganz so attraktiv. Ich fühl mich aber gut dabei.

Also, wer darf schnell ans winterliche Wasser und stets schnell entscheiden, ob ein Kescher Sinn macht oder nicht!

Euer Kai




November/Dez. 2014

Pro Staff !? Boom oder: Viel Schein

ALs ich den Betriff "Pro Staff" zum ersten Mal hörte, dachte ich unweigerlich an Golf- oder Tennisausrüstung der Firma Wilson. Mittlerweile begegnet mir der Betriff im Zusammenhang mit Menschen, die sich für eine Marke verdingen. So auch in unserer "Branche". In einschlägigen Magazinen sehe ich dann Fliegenfischer, die von Aufnähern nur so strotzen und meist auch entsprechendes Material der beworbenen Firma fischen. Mehr oder weniger begabte Fischersleut versuchen sich so eine Reputation zu verschaffen, die jedoch meist sehr einseitig ausfällt. Vom eigenen Geld muss da auf Messen gefahren werden, um die Produkte zu bewerben. Außer Selbstbewußtsein, weil man "gesponsored" wird, bleibt aber oft nicht viel übrig.

Ich dachte mir, dass ich das doch bestimmt auch könne und fragte verschiedene Gerätehersteller an. Leider vergebens. Dann hatte ich die Idee, mal bei der Krombacher Brauerei nachzufragen, da diese Branche oft auch in meinem fischereilichen Umfeld eine gewisse Rolle spielt. Dort wurde ich allerdings darauf verwiesen, dass man eher so in Regenwaldschutz investiere und ich da ja auch schon meinen erheblichen Beitrag zu geleistet hätte.

Na dann! So kaufe ich mein Tackle halt weiterhin ordnungsgemäß ein und muss mein Selbstwertgefühl aus Fangerfolgen steigern, nicht aus Aufnähern...In dem Sinne: Ab ans Wasser und: PROST STAFF!

Euer Kai !





September 2014

Werfen will gelernt sein! so oder so ...

Seit einiger Zeit beobachte ich ein mir neues Phänomen. In einschlägigen Fachmagazinen werden 6-seitige Artikel über einen einzigen Wurf geschrieben. Zunächst dachte ich beim Studieren der Überschriften: "Wahnsinn, was es alles für Würfe gibt, von denen ich in knapp 30 Jahren Fischerei noch nie was gehört habe." Dann fing ich an, so einen Artikel zu lesen und wähnte mich bald in einem Fachmagazin für Schiffsmotoren oder desgleichen. Da war plötzlich die Rede von Setup, Anker, Rip, Steigungswinkel, Lift und Circle up. Da war mir klar: Das sind Genies, die sowas zu einem Wurf mit der Fliegenrute umsetzen können. Für Anfänger ist das jedenfalls mal nicht umsetzbar und für mich auch nicht! Beim zweiten Lesen kamen mir dann schon allmälich Zweifel und beim dritten Überfliegen war mir klar: Es handelt sich hierbei um die Anleitung zu einem Switch! Na, hätten die das nicht gleich sagen können! Erleichert verließ ich meinen Sessel und ging fischen! Allen, die noch was dazu lernen wollen, empfehle ich das übrigens auch, denn eins ist mir jetzt klar. Ich kann die meisten Würfe, weiß es nur nicht... und damit Euch das auch so geht: AB ANS WASSER, denn da macht lernen am meisten Spaß!

Euer Kai






Juli 2014


Smart-Fishing…oder: Was waren das für Zeiten

Wie entspannt war es doch damals als wir einfach fischen gingen. Beim Bierchen danach wurde erzählt, wie groß die Brückenforelle mittlerweile geworden ist und dass man sie trotzdem gebeten habe, doch bitte mal ihrer Mama bescheid zu sagen. Mit ein wenig Glück hatte man einen Fotoapparat dabei und konnte ein paar einigermaßen scharfe Bilder machen. Dann begann die Zeit des Wartens bis der Film endlich voll war und  man ihn feierlich zu Schlecker brachte. Das Ergebnis war meist etwas ernüchternd und die Brückenforelle sah auf dem Foto irgendwie auch kleiner aus als wir sie in Erinnerung hatten. Ich habe sogar mal eine ganze Tüte mit entwickelten Fotos  wieder ins Abholregal gestellt und meine Seife ab dem Zeitpunkt woanders gekauft. So trage ich vielleicht eine Mitschuld an der Firmengeschichte…Aber was ich eigentlich sagen wollte:  Mein erstes  Smartphone hat die Ostsee behalten, eins liegt im heimischen Forellenbach und ständig greife ich meine Taschen ab, ob das Ding noch trocken und sicher lagert. Ich kenne Kollegen, die haben sogar ein Tablet mit am Wasser, um die Bilder direkt zu bearbeiten. Noch nicht lange her, da hörte ich wie ein Kollege mit Fisch auf dem Arm und Rute lässig auf der Schulter abgelegt,  zu seinem Kumpel sagte: „He, ich hab grad keine Hand frei. Mach doch mal n Selfi von mir…“

In dem Sinne: Gehen Sie einfach mal wieder ohne mobile  Medien fischen. Das entspannt!!!

Ich wollts nur mal gesagt haben!

Euer Kai






Juni 2014

Was man zum Fliegenfischen so alles braucht! ... oder auch nicht


...oft ist man selber erstaunt, dass man nach mehr als 25 Jahren Fliegenfischen immer noch so viel neuen Schnickschnack braucht. Was es da alles gibt!

Aber eins habe ich noch nicht gesehen. Einen Adapter, ähnlich einem Aufsatz für Tuben am Bindestock, für diejenigen unter uns, die nicht das Glück haben, eine solch schmale Achse an ihrem Toilettenpapier-Halter zu haben wie ich. Vielleicht kommt das ja bald. Ich kann nur raten, da besser direkt bei der nächsten Badsanierung drauf zu achten, dass die Spulen Eurer Lieblings-Schnüre passen.

Das erspart auch das lästige Fragen der Partner/Innen beim halten des mit der Schnurspule versehenen Bleistiftes, warum man eigentlich schon wieder eine dieser sündhaft teuren Schnüre gekauft hat! Ich sag ab jetzt nur noch: „Schatz ich bin mal was länger im Bad, ich hab Margen-Darm! …Ich wollts nur mal gesagt haben..

Und jetzt ab ans Wasser!

Euer Kai


ausdrucken
0 Produkte
Showroom/Geschäft


Besuchen Sie uns im Showroom/Geschäft
in 51519 Odenthal , bitte Anmeldung unter:
02174/747549
Sie benötigen einen Rat?

Rolf R. Renell
Sie haben Fragen oder benötigen Rat?
Wir stellen Ihnen Ihre Wunschausrüstung zusammen!
Rufen Sie uns gerne an ! 
 Büro:  02174 747549
Mo.,Mi.-Fr.10 - 13/15-17 Uhr
  Kontakt
Showroom/Geschäft : Besuch/Einkauf n. tel. Ankündg.

Schnellsuche

Verwenden Sie Stichworte,um ein Produkt zu finden.
erweiterte Suche
Kundeninfos
Mindestbestellwert 15,-€
Versandkosten ab 5,90€ BRD
Versandfrei! ab 50,-€ BRD


 




Fliegenfischen Eifel
Tagesscheine Kyll
Informationen
Termine/Veranstaltungen
Versandkosten
Lieferzeiten
Zahlungsmöglichkeiten
Datenschutz
Unsere AGB
Widerrufsrecht
Widerrufsformular
über uns
Anfahrt
Kontakt
Impressum
zu den Favoriten


Copyright © 2017 Der Fliegen-Shop - RRR Rolf Renell Fly Fishing / my-Warehouse Shopsystem, operated by STAPIS GmbH

* die angegebenen Lieferfristen gelten für Lieferungen nach Deutschland. Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins siehe hier

 
Herzlich willkommen im Online-Shop von RRR Fly fishing Rolf Renell!

Alle dargestellten Artikel und mehr als 1000 Fliegen findest Du/Sie auch in unserem Fliegenfischerfachgeschäft für Köln und Umgebung in Odenthal.Wir beraten Dich/Sie gerne am Telefon oder via email, zusätzlich bieten wir ein "Probeareal" direkt am Haus an.
Wir bieten ganzjährig Fliegenfischerkurse in der Vulkaneifel und dem Bergischen Land (Düsseldorf, Leverkusen, Köln, Siegburg etc.), Wurfkurse und Guidings für Einsteiger und Fortgeschrittene in NRW, Dreiländereck Deutschland-Niederlande-Belgien, der Eifel, Belgien, NL, der Euregio dem Bergischen Land, der Schwäbischen Alb und Bayern an, sowie Fliegenfischer-Workshops in Deutschland und Europa.

Fliegenfischen im Rheinland, Fliegenfischerkurse in NRW, Euregio, Benelux & Rheinland-Pfalz - Fliegenfischerkurse auf Mallorca - Workshops & Guiding auf Mallorca - RRR Fliegenfischerschule Rolf Renell  - Der Fliegen-Shop - Rolf Renell - Fliegenfischerkurse RRR Fly Fishing - Rolf Renell -  Renell.Flyfish@t-online.de - Servicenummer/Büro : 0049 2174 747549  Mobil: 0049 1792163201